Räuchereiche

Räuchereiche (Qercus petraea) ist ein in einer Räucherei behandeltes Eichenholz, das durch das Räuchern eine dunkelbraune Optik angenommen hat und zudem alterungs- und lichtstabil wird. Das ändert nicht nur die Farbe des Holzes, sondern führt zu einer sogenannten “Plastifikation“ - das Holz geschmeidiger, weniger spröde und zusätzlich widerstandsfähiger gegen Insekten- und Pilzbefall. Räuchereiche wird vor allem zur Herstellung hochwertigster Holzböden verwendet und ist so robust, dass es sogar als Industrieboden verlegt werden kann. Da dunkle Hölzer in der Vergangenheit weniger gefragt waren, gerieten die Technik des Räucherns und die Räuchereiche fast in Vergessenheit. Heute bietet das dunkle Holz der Räuchereiche eine Alternative zu Tropenholz.